Neuigkeiten
07.12.2013, 19:03 Uhr
CDU-Ortsverband: Nominierung für die Kommunalwahl
Mischung der Geschlechter und Generationen
Muth, Förster und Kolb auf ersten drei Plätzen 
 Die Schwetzinger CDU hat mit der Aufstellung ihrer Kandidaten den Auftakt für eine erfolgreiche Kommunalwahl eingeläutet, heißt es in einer Pressemitteilung: "Die Christdemokraten sind stolz darauf, 2014 viele engagierte und interessante Persönlichkeiten ins Rennen schicken zu können." Die aufgestellte Liste zeichne sich aus "durch eine hervorragende Mischung von Jung und Alt, Frau und Mann sowie allen Berufsgruppen", heißt es weiter. Dabei sei die Marschrichtung der Union klar zu erkennen - "bürgernah, vielfältig und zukunftsfähig".

"Heute legen wir den Grundstein für eine ganz entscheidende Wahl", begrüßte der CDU-Vorsitzende Michael Franz die vielen Mitglieder im Welde-Stammhaus. Im Anschluss übernahm Altstadtrat Walter Imhof die Sitzungsleitung und ließ zunächst über das Aufstellungsverfahren abstimmen. Eine Wahlkampfkommission mit Vertretern des Stadtverbandes, der Fraktion sowie der Vereinigungen unterbreitete der Versammlung einen Listenvorschlag. Danach wurde Platz für Platz nach der jeweiligen Kandidatenvorstellung abgestimmt.

Frauen gut vertreten

Andreas Muth (48), Vorsitzender der CDU-Gemeinderatsfraktion und Steuerberater, führt die Liste erneut als Spitzenkandidat an. Auf Platz zwei stellt sich Bürgermeister-Stellvertreter Dr. Hans-Joachim Förster (76), pensionierter Diplom-Chemiker, ebenfalls erneut zur Wahl.

Mit Sarina Kolb (21), Studentin der Diplom-Rechtspflege (FH) sowie Vorsitzende der Frauen Union und der Jungen Union Schwetzingen, folgt eine junge engagierte Frau auf Platz drei. Michael Franz (39), CDU-Stadtverbandsvorsitzender und selbstständiger Handwerksunternehmer, wirbt auf Listenplatz vier um das Vertrauen der Wähler. Somit schicken die Christdemokraten ihr Führungspersonal mit hervorragenden Ergebnissen gestärkt in den Wahlkampf. Rita Erny, amtierende Stadträtin und von Beruf Sachbearbeiterin, tritt auf Platz fünf an. Nils Melkus (19), ehemaliger Jugendgemeinderat und Student der Volkswirtschaftslehre, folgt auf Platz sechs.

Susanne Bertrand (46), stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und Lehrerin, kandidiert auf Platz sieben und möchte ihre Erfahrungen als Elternbeiratsvorsitzende einbringen. Stadtrat Dr. Jürgen Sommer (47), stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Apotheker, tritt auf Platz acht an. Auf Platz neun folgt Stadtrat Dr. Horst Herrmann (56), Facharzt für Urologie. Marina Fassner (27), Inhaberin des "Fassner's Finest" und frühere Brühler Gemeinderätin möchte sich auf Platz zehn jetzt für Schwetzingen einsetzen. Matthias Hepp (35), selbstständiger Metallbaumeister, und Landwirt Ulli Renkert (48) stellen sich auf den Plätzen elf und zwölf zur Wahl.

Mit Frank Krieger (57), Dipl.-Betriebswirt und Pressesprecher der CDU, sowie Sandra Franz (33), Dipl.-Betriebswirtin für den Fachbereich Immobilienwirtschaft, Mutter von zwei kleinen Töchtern und Schatzmeisterin des Stadtverbandes, kandidieren zwei weitere Vorstandsmitglieder auf den Plätzen 13 und 14.

Thomas Ottinger (39), Präsident der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft (SCG) und Student der Allgemeinmedizin im zweiten Bildungsweg, möchte sich auf Platz 15 für die Bürger einsetzen. Christina Dais (56) sorgt als Schauspielerin und Unternehmerin für die nötige Kreativität und kandidiert auf Platz 16.

Einzelhandelskaufmann Jens Triebskorn (24) engagiert sich als Internetreferent in der CDU und der Jungen Union und tritt auf Platz 17 an. Es folgen Petros Maloussidis (42), vielfach engagiert im Schwetzinger Vereinsleben und von Beruf Kraftfahrer und Susanne Muth (47), Sachbearbeiterin und ehrenamtlich tätig im katholischen Pfarrgemeinderat, auf den Listenplätzen 18 und 19. Verwaltungsbeamter Dennis Wiedemann (32) stellt sich auf Platz 20 zur Wahl.

Einsatz für Generation 60 plus

Erika Zipp (72), stellvertretende Vorsitzende der Senioren Union, möchte sich auf Platz 21 vor allem für die Generation 60 plus starkmachen. Auf den Plätzen 22 bis 25 folgen Manfred Geelhaar (78), Student Patrick Gasch (23), Ärztin Arzu Korkmaz (38) und Oliver Michallik (35), Koch am Hockenheimring. Stadträtin Dr. Brigitte Voll kandidiert auf eigenen Wunsch auf Platz 26 und setzt somit einen fulminanten Schlusspunkt.

"Wir freuen uns schon jetzt auf eine spannende Zeit und einen engagierten Wahlkampf. Auch weiterhin machen wir uns stark für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt", schreibt die Union abschließend in ihrer Pressemitteilung. "Gemeinsam Hand in Hand möchten wir unser Schwetzingen jeden Tag ein Stückchen besser machen" heißt nicht umsonst das Motto der Christdemokraten. 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Schwetzingen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.58 sec. | 42910 Besucher