Neuigkeiten
05.11.2018, 18:00 Uhr
CDU informiert sich: Berufliche Schulen - Beruflicher Erfolg
Viele Wege führen zum Ziel
 „Kein Abschluss ohne Anschluss“ lautet das Motto des Zentrums beruflicher Schulen in Schwetzingen. Dieses besteht aus der Carl-Theodor-Schule und der Ehrhart-Schott-Schule und bietet den Schülerinnen und Schülern wahnsinnig vielfältige Bildungsangebote, insbesondere im Bereich Wirtschaft, Handwerk und Technik. Für die Schwetzinger CDU Grund genug, sich aus erster Hand darüber zu informieren und mit den Schulleitern Frau Gönner und Herr Edinger ins Gespräch zu kommen. „Uns Christdemokraten ist ein durchlässiges Bildungssystem unheimlich wichtig, um jedem Heranwachsenden ganz individuell die richtigen Chancen für seine berufliche Zukunft zu ermöglichen. Hierbei stehen wir vor allem zur dualen Ausbildung und sehen auch viele Vorteile im praxisbezogenen Unterricht – vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur, dem Berufskolleg oder der Meisterschule. Dies wird hier vor Ort auf so tolle Art und Weise geleistet“, begrüßte CDU-Vorsitzende Sarina Kolb die Anwesenden.

Anhand einer Präsentation zeigten die Schulleiter beider Schulen die zahlreichen Möglichkeiten der zu erwerbenden Abschlüsse auf. „Diese Vielfalt ist einmalig“, lobte Stadträtin Rita Erny, die den Infoabend moderierte. Anschließend gab es noch eine kurze Führung durch die Schule, insbesondere durch die technisch ausgestatteten Klassenzimmer. Hier hatten einige Schüler beeindruckende Projekte vorgestellt und den Anwesenden stolz ihre Werke präsentiert, wie beispielsweise eine automatische Vorrichtung zum Messen der Feuchtigkeit und dem daran angepassten Gießen von Pflanzen oder das Austauschprogramm „Erasmus +“. Nach der Tour durch das Haus kamen die interessierten Teilnehmer noch zu einem kleinen Umtrunk zusammen und konnten im direkten Gespräch die Schulleiter, Lehrer und Schüler mit Fragen löchern. Hierbei spürte man regelrecht die Begeisterung für ihre Schule. Es gehe vor allem darum, die jungen Menschen auf ihrem persönlichen Weg fachlich und pädagogisch kompetent zu begleiten und das Beste aus ihnen rauszuholen, ganz individuell nach ihren Talenten und Fähigkeiten. Der Kreisvorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) Christian Wanner ging hierbei noch auf den Fachkräftemangel ein und betonte wie wichtig es sei, die Ausbildungsberufe wieder attraktiv zu machen. „Wir als Christdemokraten möchten vermitteln, dass jeder Mensch das einbringen sollte, was er gut kann. Ein ordentlicher Abschluss und eine Berufsausbildung sind hierfür ein grundlegender Meilenstein. Gerade das Handwerk hat goldenen Boden und sollte wieder mehr fokussiert werden“, so Sarina Kolb. Zum Abschluss bedankte sich Rita Erny bei den beiden Schulleitern für den interessanten Abend: „Mit Ihren Schulen bereichern Sie unsere Stadt mit einem tollen Angebot. Für Ihren täglichen Einsatz und die Möglichkeit, sich direkt bei Ihnen informieren zu können, möchten wir uns recht herzlich bedanken.“ Ein etwas anderer bildungspolitischer Stammtisch sorgte auch bei den Teilnehmern für begeisterte Gesichter und dem einhelligen Ergebnis „Berufliche Schulen – Beruflicher Erfolg. Viele Wege führen zum Ziel“.

 


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Schwetzingen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 42910 Besucher