Pressearchiv
28.09.2008, 13:40 Uhr
„Familienpolitik in Schwetzingen“
Informationsveranstaltung mit Katrin Schütz, MdL und Dr. René Pöltl
Der Stadtverband der CDU Schwetzingen hatte zu seiner dritten und letzten Informationsveranstaltung mit dem von ihr unterstützten OB - Kandidaten Dr. René Pöltl eingeladen. In der „Kurpfalzstube des Hotel Adler-Post“ konnte die Vorsitzende Petra Welle neben dem Kandidaten selbst die Landtagsabgeordnete Katrin Schütz aus Karlsruhe begrüßen; diese agierte u. a. als Jurorin des Wettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2005“ des Bundesfamilien- und Wirtschaftsministeriums.
In der Vorstellung betonte Dr. Pöltl, dass z. B. Probleme, die er selbst vor 2 Jahren auch hatte, seine Kinder in Tagesstätten bzw. Kindergärten anzumelden, heute meist nicht mehr vorhanden sind; sogar für 2-jährige stehen nunmehr Plätze zur Verfügung. Bei seinem Wahlkampfthema der Familienpolitik in Schwetzingen setzt er sich für weitere Krippengruppen ein, die Öffnungszeiten der Kindergärten müssten noch variabler gestaltet werden und beim Bedarf auch über Stadtgrenzen hinweg mit den Nachgemeinden bedarfsorientiert geplant werden. Pöltl erwarte auch weitere finanzielle Unterstützungen von Bund und Land.
Katrin Schütz freute sich, dass Dr. Pöltl die Familienpolitik in den Mittelpunkt seines Wahlkampfes stellt und führte aus, dass dies ja auch kein Frauenthema allein mehr sei. Auch sie setze sich für mehr bedarfsorientierte Einrichtungen auf allen Ebenen ein, zitierte Kindergärten mit Öffnungszeiten rund um die Uhr und zeigte auf, dass Kinder unsere Zukunft sind und im Kreislauf mit der älteren Generation stehen.
Im Gespräch wurde die Situation in Schwetzingen mit der in anderen vergleichbaren Städten verglichen und Pöltl regte die Einrichtung eines Familienbüros analog dem Seniorenbüro an. Die Angebote in Schwetzingen seien gut – „wirklich gut“, so Schütz – aber „wir werden noch besser“, so der OB-Kandidat. Immer wieder kam die Frage der Finanzierbarkeit aber auch der gesellschaftliche Wert der Familie im Konflikt mit dem immer stärkere Drang nach Individualität zur Sprache.
Für die CDU Schwetzingen bedankte sich Petra Welle bei der Landtagsabgeordneten für den Informationsaustausch und Pöltl übereichte ihr einen Schwetzinger Bildband. fd
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Schwetzingen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 34878 Besucher